Frank Christopher Schroeder
Wie ein Licht im Dunkeln

Verfasst im nüchternen „No Frills“-Stil des klassischen Hard-Boiled-Krimis, erzählt "Wie Ein Licht Im Dunkeln" die Geschichte des Auftragskillers Lennart de Luca alias Kissinger.

Dieser findet sich unverhofft in einer Gefängniszelle wieder und kann nicht verhindern, dass sein Bruder Rico – schwer misshandelt – Feinsteins Organisation den Rücken kehrt und außer Kontrolle gerät.

Als Kissinger herausfindet, wer dafür verantwortlich ist, macht er einen Deal mit den Behörden und beginnt nach seiner Freilassung Rache zu nehmen.

Der Roman schildert in teils beklemmenden Bildern, wie sich zwischen Kissinger und seinem Erzfeind Princelow eine Spirale der Gewalt entwickelt, die beide unweigerlich in ein Duell auf Leben und Tod verstrickt.

Ein geheimnisvoller Wanderprediger versucht Kissinger dabei den rechten Weg zu weisen, doch alles deutet darauf hin, dass dieser den Punkt ohne Wiederkehr bereits überschritten hat.

Hart und kompromisslos geschrieben, ist dieses Buch eine Hommage an die amerikanische Gangsterliteratur der 1920er-Jahre, mit dem Ziel, den Geist dieses Genres in das 21. Jahrhundert zu transportieren.


Paperback, 228 Seiten 
ISBN 978-3-88675-131-0

„... Nichts wird auf Hochglanz poliert, man bekommt es mit einer räudigen und dreckigen Welt zu tun, in der nur wenig ist, wie es zu Beginn zu sein scheint.“
„... Dazu trägt vor allem der Stil bei, der ziemlich gerade heraus und auf den Punkt ist. Sehr flüssig zu lesen also, was dem angenehmen Tempo des Buches natürlich noch einmal zuträglich ist.“

„Mit “Wie ein Licht im Dunkeln” liefert Frank Christopher Schroeder ein spannendes und lesenswertes Debut ab.“

review-corner.de

 

Frank Christopher Schroeder

Frank Christopher Schroeder, geb. 1967 in München, ist ein remodernistischer Maler Schriftsteller, Musiker und Collage Künstler.
Inspiriert von der damals gängigen „Do It Yourself“ Philosophie der Punk und Hardcore Gegenkultur beginnt Schroeder Mitte der Achtziger Jahre zu zeichnen, zu malen und erste Songtexte, Gedichte und Kurzgeschichten zu verfassen.

1990 nimmt er an seiner ersten Bilderausstellung in Los Angeles teil. Im Jahr 2002 wird
Schroeder Mitglied der Londoner Künstlergruppe The Stuckists, deren Remodernistisches Manifest er ins Deutsche übersetzt.  

2013 erscheint sein erster Roman „Wie Ein Licht Im Dunkeln“, ein beinharter Thriller
geschrieben in der Tradition der klassischen amerikanischen Hardboiled Literatur.
Frank Christopher Schroeder lebt und arbeitet in München. 

Hier finden Sie noch mehr Informationen über Frank Christopher Schroeder